Meisterweg 102

Baugemeinschaftsprojekt in Lüneburg

Unweit der historischen Altstadt Lüneburgs erhält die Baugemeinschaft gemeinschaft.sinn, in enger Abstimmung mit den behördlichen Entscheidern, einen besonderen Ort für ihr Wohnprojekt.

info

Im Dialog mit der Gruppe entwickelte sich ein Gebäude, das ihrem konzeptionellen Verständnis nach reduzierten Individualflächen zugunsten gemeinschaftlicher Nutzungen, günstigen Mieten bei gleichzeitig ökologischer und barrierefreier Bauweise Rechnung trägt. Das an einem Hang gelegene Grundstück erhält dabei einen parallel zum Meisterweg angeordneten länglichen Baukörper. Zwei Treppenhäuser mit Aufzügen erschließen das Gebäude. Über beide gelangt man auf die Gemeinschaftsdachterrasse einschließlich Baderaum mit einem fulminanten Blick Richtung Westen auf die Türme der Stadt.

Im Erdgeschoß ist ein großer Veranstaltungsraum mit Küche untergebracht. Komplettiert werden die gemeinschaftlichen Nutzungen durch eine Werkstatt, eine Food-Koop und eine Gästewohnung. Die größte Anzahl der Wohneinheiten bilden Wohngemeinschaften – Clusterwohnungen – für 4-6 Personen. Sie werden ergänzt durch 1-2 Zimmer Wohnungen. Das 2 bis 3 geschossige Gebäude ist in monolithischer Bauweise aus gedämmten Hochlochziegeln im KfW 55 Standard errichtet. Die Finanzierung und Verwaltung erfolgt mit dem Mietshäuser Syndikats Konzept.

Nutzfläche 1.284 m2
Bausumme 2,43 Mio. € KG 300+400

Jahr 2020
Größe 12 WE + Gemeinschaft
LPH 1-9 NEUSTADTARCHITEKTEN
Bearbeitung Petra Diesing/PL, Sven Liebrecht, Maike Gennis
Bauherr Gemeinschaft.Sinn e.V.
Projektentwicklung Plan W GmbH Lübeck
Statik Tragwerksplanung A. Hämmerling 
Haustechnik  Luu & Feller Ing.büro für integrale Gebäudeplanung
Außenraumplanung GrünPLAN GmbH 
Elektro S. Jansen Büro für Elektrotechnik

pdf | de  pdf | en

Nutzfläche 1.284 m²  //  Bausumme 2,43 Mio. € KG 300+400 //  Jahr 2017 //  LPH 1-8 Neustadtarchitekten