Building Information Modeling (BIM)

Unser Büro setzt seit 2015 die BIM Methode im Planungsablauf ein. Ziel ist es, eine Durchgängigkeit der Informationen von der Planung über die Ausführung bis zur Bewirtschaftung der Gebäude zu erreichen. Die strukturierte und vernetzte Planung erfolgt anhand eines zentralen 3D Modells, in welchem alle relevanten Daten hinterlegt werden. Die dazugehörige Kommunikation aller Beteiligten erfolgt transparent an zentraler Stelle.

3D Modellierung – erst modellieren, dann bauen

Die Vorteile der BIM Methode für die eigene Planung liegen auf der Hand:

  • Das 3D-Modell führt die zu lösenden Details frühzeitig vor Augen
  • generiert 3D Visualisierungen
  • eignet sich für Sonnenstudien und GEG-Berechnungen (Gebäudeenergiegesetz)
  • Bauteile sind fest mit wichtigen Informationen hinterlegt

Daraus lassen sich Listen unterschiedlicher Inhalte (Flächen, Fenster, Türen etc.) erstellen und Mengen für Ausschreibungen ermitteln.

Kontakt

Wir sind davon überzeugt, dass die BIM-Methodik zu einem Mehrwert nicht nur der eigenen Planung, sondern durch die systematische Zusammenarbeit und Kommunikation aller Beteiligten, zu höherer Planungssicherheit gerade für Auftraggeber*innen führt.

Koordination – Kollaboration – Kommunikation

Vorteile der BIM Nutzung für Auftraggeber*innen

Voraussetzung für die BIM Methodik ist die frühzeitige Einbindung und Beauftragung aller relevanten Planenden. So kann das interdisziplinäre Planerteam die definierten Ziele des Auftraggebers (AIA) in dem gemeinsam zu erstellenden BIM-Abwicklungsplan (BAP) beantworten und koordiniert modellbasiert arbeiten.

  • Mit BIM lassen sich Probleme frühzeitig erkennen.
  • Präzise Entscheidungsmöglichkeiten durch genaue Angaben und Details werden möglich.
  • Die konsequente Kollisionsplanung mit ihren Abstimmungen führt zu weniger Umplanung und Nachträgen.
  • Die visuellen Vorteile halten in Form von BIMx Modellen auf der Baustelle Einzug und sorgen für Klarheit.
  • Alle Beteiligten sind durch die Nutzung von cloudbasierten Diensten immer auf dem neuesten Stand („Single Source of Truth“).

Es entsteht eine gesteigerte Planungsqualität mit höherer Kosten- und Terminsicherheit. BIM Daten können darüber hinaus in ein Facility Management System für die Bewirtschaftungsphase übernommen werden.

Kontakt
Abb. 1: Grafische Überschreibung Feuerwiderstandsklasse
Abb. 1: Grafische Überschreibung Feuerwiderstandsklasse
Abb. 2: Grafische Überschreibung
Lage der Bauteile 
Innen und Außen
Abb. 2: Grafische Überschreibung Lage der Bauteile Innen und Außen
Abb. 3: Grafische Überschreibung 
Lage der tragenden und nichttragenden Bauteile
Abb. 3: Grafische Überschreibung Lage der tragenden und nichttragenden Bauteile

Unsere Expertise

Von Anfang an dabei

Erfahrungen sammelten wir in Wohnungsbauprojekten mit der Koordination von verschiedenen BIM-Fachmodellen. In regelmäßigen Qualitätskontrollen werden die Fachmodelle auf Kollisionen überprüft und mit den Fachplaner*innen per BCF transparent und nachvollziehbar kommuniziert. Dabei bietet das 3D-Modell auch die Datenbasis für mögliche Vorfertigungen, z.B. einer Fassade in Holzrahmenbauweise.

Immer auf dem Laufenden

Wir führen turnusmäßig interne und externe (Archicad BIM Manager Program) Schulungen durch. Regelmäßiger Erfahrungsaustausch sichert ein hohes Kompetenzniveau aller Mitarbeitenden. In unserem BIM Manual ist der Bürostandard für die Qualitätssicherung der 3D-Modelle definiert.

Unsere Aktivitäten

BIM HUB Hamburg building smart Regionalgruppe Nord

Wir sind Mitglied des BIM HUB Hamburg – building smart Germany Regionalgruppe Nord.

Gudrun Geest engagiert sich im
Arbeitskreis BIM der Hamburgischen Architektenkammer.

 

Kompetenzzentrum Planen und Bauen – Mittelstand 4.0

Webinar am 12.05.2020 – What about BIM?

Sie möchten noch tiefer einsteigen – hier unser Webinar zu diesem Thema:

Kontaktieren Sie uns

BIM Anwendungsfälle in unseren Projekten