Stüffelring

Nachverdichtung für die Walddörfer Wohnungsbaugenossenschaft

Das Grundstück im Stüffelring in bester Südwestlage lag für die Betrachtung des Nachverdichtungspotentials auf der Hand.

info

Planungsaufgabe war es die weichenden Garagenhöfe mit ihren 68 Stellplätzen in einer Tiefgarage unter zu bringen und mit 3-geschossigen Wohungsbauten zu verknüpfen.
Die Analyse der städtebaulichen Studien ergab, dass eine Fortführung der Zeilenbauten an diesem Standort die richtige Antwort war. Die neu konzipierten 54 Wohneinheiten können so in 2 Riegeln auf der Tiefgarage platziert werden.
Die Gebäude sind konsequent barrierearm ausgestattet. Alle Treppenhäuser verfügen über einen Aufzug. Automatiktüren in den Eingängen und Tiefgargenzugängen werden über Transponder geöffnet.
Jede der 54 altersgerechten Wohnungen erhält eine bodengleiche geflieste Dusche und Vorrüstungen für spätere Haltegriffe und Hilfen.
Mit 46-64 qm Wohnfläche bedient der Entwurf die Nachfrage nach kompakten, bezahlbaren und barrierearmen Wohnungen optimal.
Ladesäulen für E-Mobilität in der Tiefgarage sorgen neben der energieeffizieten robusten Bauweise für die Zukunftsfähigkeit des Projektes.

Nutzfläche 3.252 m²
Bausumme 10,4 Mio € KG 300+400

Jahr 2020/21
Größe 54 Wohneinheiten + TG 64 STP
LPH 1-9 NEUSTADTARCHITEKTEN
Bearbeitung Petra Diesing, Horst Stapelfeldt, Gudrun Geest, Susanne Bär
Bauherr Walddörfer Wohnungsbaugenossenschaft eG
Statik Büro Baseler
Außenraumplanung GrünPLAN GmbH
Elektroplanung S. Jansen, Büro für Elektrotechnik
Brandschutz BSB Kröger GmbH

pdf|de  pdf|en

Nutzfläche 3.252 m²  //  Bausumme 10,4 Mio € KG 300+400 //  Jahr 2020/21 //  LPH 1-9 Neustadtarchitekten